Als dritte Variante gibt es einige Office-Programme als “Online Version“, nämlich Word, Excel, PowerPoint und OneNote.

Die Onlineversionen dieser Programme sehen praktisch gleich aus wie Desktopversionen, haben aber (noch) einen reduzierten Funktionsumfang. Der Funktionsumfang ist aber absolut ausreichend für die normale (Zusammen-)Arbeit an einem Dokument, einer Tabelle ohne komplexe und viele Formeln/Grafiken, sowie an Präsentationen.

Von Outlook gibt es auch eine Online-Version. Allerdings ist sie nur im Zusammenhang mit der Maillösung (sprich Exchange) verwendbar und nennt sich “Outlook Web App”.

Auch Project ist online verfügbar, allerdings fast nicht zu finden. Es muss zusätzlichen separat “bestellt” werden und integriert sich in SharePoint. Zudem ist es teurer als all die anderen Produkte zusammen. Meine Interpretation: Microsoft scheint noch keine Kunden für Project Online zu wollen.


Nächster Beitrag

Die Office-Pläne


Weitere Informationen finden Sie unter

MS Office 365

Online-Versionen von Office
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.